Audeze spricht mit dem Produzenten, Komponisten, Ingenieur und Musiker Adrian Schinoff

Adrian Schinoff ist ein Musiker, Produzent, Komponist, Mixing- und Mastering-Ingenieur, der 1998 von Argentinien nach Spanien zog, um mit verschiedenen Künstlern Keyboards zu produzieren und zu spielen. Seit 2013 lebt Adrian sowohl in Spanien als auch in Kalifornien und reist bei Bedarf zwischen den beiden hin und her.

 

"Mit dem LCD-X kann ich mich auf Details konzentrieren, die meine Monitore nicht können, außerdem kann ich jede minimale Anpassung der Entzerrung bemerken."- Adrian Schinoff
Hier ist unser Chat mit Adrian:
Können Sie Highlights aus Ihrer Arbeit herausgreifen, auf die Sie besonders stolz sind?

2016 wurde ich für einen Latin Grammy Award als Mixing Engineer für den spanischen Singer/Songwriter Pablo Alborán in den "tres noches en las ventas" als beste Aufnahme des Jahres nominiert.

Wie würden Sie Ihre Hauptrolle in den meisten Projekten definieren, an denen Sie heutzutage arbeiten?

Ich habe zwei Hauptarbeiten in den Projekten, das Produzieren von Künstlern und das Mischen und Mastern dessen, was andere Produzenten tun. Mittlerweile komponiere und nehme ich meine eigene Musik auf.

Wie hast du mit der Musik angefangen? Welche Art von Musik haben Sie in Ihrer Kindheit gehört und wie hat sich das entwickelt?

Ich begann Keyboard zu spielen und Arrangements für lokale Künstler in meiner Stadt (Rosario, Argentinien) zu machen. Zuhause hörte ich alle Arten von Musik, weil mein Vater Musiker und meine Brüder DJs waren, also hatte ich Zugriff auf alle Arten von Vinyl aus den 80ern und 90ern!

Können Sie irgendwelche Faktoren nennen, die den Verlauf Ihres Musiklebens beeinflusst haben? Helden, Vorbilder, Momente, Interaktionen usw.?

Ich habe früher lokale Bands im Radio gehört und war ein Fan von einer von ihnen, Jahre später rief mich diese Band an, um mitzumachen, also fing ich an, diese Art von Musik zu lernen. Wir spielten Soul und Funk, also zeigte mir der Leadsänger einige meiner Helden: Stevie Wonder, Al Jarreau, Prince und viele andere…

Können Sie kurz einen Moment der Frustration bei Ihrer bisherigen Arbeit beschreiben und was Sie möglicherweise getan haben, um die Hindernisse zu überwinden? Würden Sie es jetzt anders angehen?

Dieser Moment war zu Beginn der Pandemie, ich hatte eine Welttournee mit dem spanischen Sänger Pablo Alboran und alle Konzerte wurden abgesagt, also begann ich, mein letztes Album zu komponieren und aufzunehmen. In gewisser Weise war es eine positive Situation, mehr Zeit zum Experimentieren mit neuen Aufnahme- und Mischtechniken zu haben und den Prozess zu genießen. Jetzt ist mir klar, dass die Welt kleiner ist, Sie können von Ihrem „Heim“-Studio aus produzieren, mischen und mastern …

Haben Sie weise Worte für Menschen, die einen ähnlichen Weg für ihre eigene Karriere anstreben könnten?

Folgen Sie immer Ihrem Instinkt, wir alle haben ein besonderes Talent, also gibt es für jeden einen Platz auf diesem Weg. Gib niemals auf, wenn du Musik liebst.

Wie lange arbeiten Sie schon mit Kopfhörern und wie verwenden Sie sie normalerweise in Ihrem Arbeitsablauf?

Ich habe angefangen, Musik mit Kopfhörern zu machen, ich bin ein Kopfhörer-Süchtiger. Ich beginne einen Mix oder ein Mastering mit Lautsprechern und beende es immer mit Dosen. Ich kann kleine Details korrigieren, die ich auf den Studiomonitoren nicht finden kann.
Und ein weiterer Hauptgrund, Kopfhörer zu tragen, ist, wenn ich ein neues Repertoire lernen, mich auf die Harmonien konzentrieren und mich in die Musik hineinfühlen muss.

Haben Sie weitere Kommentare oder Geschichten, die Sie teilen möchten?

Ich verbringe die meiste Zeit mit Kopfhörern, die mir helfen, Feinabstimmungen in jedem Aspekt vorzunehmen, wenn ich einen neuen Song programmiere, mixe oder mastere. Daher schätze ich die Arbeit von Marken wie Audeze, die danach streben, das kleinste Detail in dem zu finden, was wir hören...

Wie haben sich Ihre Audeze-Kopfhörer auf Ihre Arbeit ausgewirkt? Können Sie uns sagen, woran Sie bisher mit ihnen gearbeitet haben?

Mit dem LCD-X kann ich mich auf Details konzentrieren, die meine Monitore nicht können, außerdem kann ich jede minimale Anpassung in der Entzerrung bemerken ...Die Audezes sparen meine Zeit!
Ich habe mein letztes Album gemischt und gemastert: „El Embalao Vol 3

Hier ist ein Video, das Adrian über seine LCD-Xs auf Español gemacht hat:

.